running pussy header
Lust auf Sexkontakte?

Die eigene Kamera, als neues interessantes Sextoy

heiß, heiß, heiß

Es kommt leider nicht selten vor, dass in einer festen Beziehung nach einer gewissen Zeit der Pepp im eigenen Schlafzimmer verblasst und der Sex zur langweiligen Routine wird. Um dies zu vermeiden kann man zu verschiedenen Hilfsmitteln und Methoden greifen. Zum einen kann man seinen Partner mit immer wieder neuen und heißen Outfits überraschen und verführen. Man kann aber auch den Grund für die Liebesflaute im heimischen Schlafzimmer analysieren und verbessern.

Paare in New York, die ihr Liebesleben unbefriedigend finden, geben viele Dollars für Therapeuten aus, die dem Pärchen beim Liebesspiel beobachten und anschließend analysieren, um so dem Liebespaar Tipps zur Verbesserung geben. Dies kann man aber auch viel billiger haben und ist vielleicht sogar die bessere Therapie.

Hierfür wird nur eine Kamera oder ein Handy mit Videofunktion benötigt und schon kann es losgehen. Filmen Sie Ihr Liebespiel mit ihrem Partner und schauen Sie es sich hinterher gemeinsam an. Analysieren Sie gemeinsam Ihren Liebesakt und trauen Sie sich Ihrem Partner zu sagen, was dieser besser machen kann. Sie werden staunen, wie spannend und erregend dies sein kann.

Wer genau weiß, was dem Partner gefällt, der kann besser auf ihn eingehen und so kommen beide ganz sicher auf ihre Kosten und im Schlafzimmer herrscht wieder Stimmung.

1 Antwort : “Die eigene Kamera, als neues interessantes Sextoy”

  1. Matthias sagt:

    Na ich weiß nicht. Ich glaube die wenigsten wollen sich selbst beim Akt filmen und das dann nachher noch gemeinsam analysieren.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.