running pussy header
Lust auf Sexkontakte?

Die spannende Geschichte des Vibrators

Vibrator

Viele haben sich bestimmt schon einmal gefragt, wer den Vibrator erfunden hat. Es gibt sogar einen Film, der beschreibt wie und warum der Vibrator erfunden wurde. Damals hielt man vieles noch für eine Krankheit, was heute sehr normal ist. Besonders Frauen wurde eine Hysterie zugesprochen, gegen die man etwas unternehmen musste.

Ein englischer Arzt und sein amerikanischer Kollege erfanden ein Massagegerät, denn ein holländischer Arzt hat festgestellt, dass die Massage im Intimbereich einer Frau sehr gut gegen Schlaflosigkeit oder Nervosität helfen konnte. Männer haben später für ihre Frauen ein solches Massagegerät gekauft, doch dann kehrte der Vibrator erst wieder zu Zeiten der Hippies wieder zurück in die Öffentlichkeit.

Heute gehören solche Probleme der Vergangenheit an, denn heute weiß man, dass die Frauen sehr wohl ihrer Lust freien Lauf lassen können und auch Männer haben ihren Spaß daran, wenn sie daran teilhaben können. Heute ist es keine Krankheit mehr, sich seiner Lust hinzugeben.

Heute weiß jeder, dass es keine Krankheit ist, wenn man Lust verspürt, außerdem gilt es auch nicht mehr als Schmuddel-Image, wenn man einen Vibrator zu Hause hat. Im Gegenteil, denn in den Erotik Shops gibt es heute so tolle Toys, die man ganz bestimmt nicht zur Entspannung, sondern zu einem lustvollen Erlebnis benutzt.

1 Antwort : “Die spannende Geschichte des Vibrators”

  1. Sabsi sagt:

    Ich liebe meinen Vipsi 🙂

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.