running pussy header
Lust auf Sexkontakte?

Emma Watson lässt´s blitzen

Die 22-jährige Schauspielerin Emma Watson ist nicht gerade für Promi-Pannen oder Skandale jeglicher Art bekannt. Jetzt passierte ihr jedoch genau das, womit schon zahlreiche Promidamen vor ihr für Aufsehen sorgten: der hübschen Schauspielerin verrutschte bei der Premiere ihres neuen Films ,,vielleicht lieber morgen“ ihr hauchdünnes Kleidchen, und enthüllte so ihren Busen. Die vorsichtige Emma Watson hatte allerdings schon im Voraus gedacht, und ihre Brustwarzen unter sogenannten ,,Nipple Pads“ versteckt.


Besonders in ihrem Heimatland Groß Britannien erfreuen sich die Journalisten der Boulevardpresse über Watsons Busenblitzer, und führen heiße Diskussionen über ihren Versuch, ihre Nippel zu verdecken. Der englische Mirror ist sich sicher: Emma Watson verdeckte ihre Nippel unter einem kleinen Saugnapf, welche eigentlich zum Befestigen von Duftbäumen in Autos verwendet werden.
Ob professionelles Nipple Pad oder doch nur provisorisch befestigter Saugnapf, Emma Watson sorgt mit ihrem fast Busenblitzer für einiges Aufsehen, was noch mehr Menschen auf ihren zukünftigen Film ,,vielleicht lieber morgen“ aufmerksam machen dürfte. In der Tragikomödie freundet sich sie zusammen mit ihrer Schwester, gespielt von Ezra Miller, mit einem jüngeren Teenager an, der unter psychischen Problemen leidet. Dieser verliebt sich dann in Sam (Emma Watson). In Deutschland wird der Film erst am 1. November in den Kinos anlaufen.

3 Antworten : “Emma Watson lässt´s blitzen”

  1. bomberlady sagt:

    Da muss ich Mario recht geben. Emma hat mir früher auch besser gefallen. Natürlichkeit stand der viel besser.

  2. MarioS sagt:

    ich finde die watson auch süß. mir gefällt sie aber besser, wenn sie nicht so aufgetakelt ist. das steht ihr sehr gut

  3. killingfelds sagt:

    Also die Emma Watson fand ich schon immer richtig gut. Früher hatte die immer was total unschuldiges. Jetzt wird sie schon etwas zur Diva. Ich finde sie aber noch immer richtig heiß!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.