running pussy header
Lust auf Sexkontakte?

Nach langer Zeit wieder eine Miss Venus

Vier Jahre lang gab es keine Miss Venus, die größte Erotikmesse in Europa hatte keine Repräsentantin. Aber in diesem Jahr, also in 2012 wurde eine wunderbare Frau mit einer schwarzen Haarpracht, tollen Kurven und einem scharfen Blick zur neuen Miss Venus gekürt.

Die neue Repräsentantin der Erotikmesse heißt Anastasiya und trägt den Alias SteelAlarm. Sie ist 24 Jahre jung und ihr Blick speit Feuer. Gina-Lisa ist das Venus-Gesicht und Anastasiya die MISS Venus. Zusammen mit dem Nacktmodel Micaela Schäfer bildete Gina-Lisa Lohfink die Jury bei der Erotikmesse. Micaela ist in Gina-Lisas Augen eine geile Sau und nach dem ersten Durchgang ihre Favoritin. Jedoch war sie keine Wettbewerberin, im Wettbewerb waren in der Diskothek Maxxim in Berlin neun Mädels. Darunter gab es Stripperinnen, Tabledancerinnen, Webcam-Girls und Models.

Anastasiya ist ein Model und war anfangs unsicher als sie die schönen Mädchen gesehen hatte. Sie ist aus der Ukraine und hat einen Traumbody. Die Maße ihres tollen Körpers sind 86-63-89 und sie ist ein sexy Mädel. Vor ihrer Wahl wollte sie sich wieder nach Hause begeben, da sie zu viele schöne Mädchen gesehen hatte. Als sie zur Miss Venus gekürt wurde, war sie überrascht und glücklich zugleich. Sie gewann einen Preis von 1.500 Euro, von dem sie vorhat viele Schuhpaare zu kaufen.

2 Antworten : “Nach langer Zeit wieder eine Miss Venus”

  1. kalleausmalle sagt:

    Also ich weiß ja nicht. Von der Venus hört man nicht viel gutes. zb. sollen die Preise alle gekauft sein.

  2. xWuzi sagt:

    Also die würde mir wohl gleich mal gefallen.
    Auf der Venus war ich auch mal. War gar nicht so schlecht.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.