running pussy header
Lust auf Sexkontakte?

Wie Männer zu mehr Sex in der Beziehung kommen

Immer wieder das gleiche Streitthema bei Paaren, er k.o. von der Arbeit und relaxt auf der Couch, während es für Frau dann erst noch an die Hausarbeit geht. Total erledigt und müde fällt sie dann abends nur noch ins Bett, während der Herr der Schöpfung frisch und munter gern noch Sex hätte. Immer wieder entstehen in einer Beziehung durch diesen Reibepunkt Streitigkeiten, die dem Sex dann keinen Raum mehr lassen. Dabei kann nicht nur Liebe, sondern auch Sex so einfach sein. Ganz nach dem Motto, geteiltes Leid ist halbes Leid, wurde in einer Studie nachhaltig bewiesen, dass Männer, die im Haushalt mit anpacken, am Ende mehr, ja beinahe doppelt so viel Sex haben, als ihre Machokollegen. Teilen heißt das Zauberwort, um zum späteren Zeitpunkt nicht nur mehr Zeit zu haben, sondern auch eine zufriedene Partnerin, die den Abend dann noch mit einer Portion Sex krönt. Da lohnt sich dann doch für den einen oder anderen Haushaltsmuffel mal das Geschirr zu spülen oder den Korb Wäsche zu bügeln, denn die Belohnung folgt prompt und bringt damit nicht nur Harmonie in die Beziehung.

 

Bügeln macht Mann sexy

Statt entspannt auf der Couch zu liegen und der „besseren Hälfte“ bei der Hausarbeit zuzuschauen und dann noch Beschwerde einzureichen, dass es sexuell in der Beziehung sehr dürftig aussieht, sollte Mann einfach mal, ganz zur Überraschung der Frau, das Bügeleisen oder auch den Staubsauger in die Hand nehmen und ihr unter die Arme greifen. Nicht nur statistisch gesehen, sondern auch nachweislich hat sich herausgestellt, dass Partnerschaften, bei denen sich beide Seiten den Haushalt gerecht teilen, bedeutend mehr Sex haben, als Beziehungen, in der sich lediglich nur einer verausgabt und hier eben im Haushalt. Abgesehen von einer entspannten Partnerin und der heißen Belohnung, sollte Mann sich auch im Haushalt einbringen, da bügelnde, waschende oder auch kochende Herren der Schöpfung für so manche Weiblichkeit ein Hingucker ist und das belohnende Später maßgeblich anheben.

Laut Statistik

Studien beschäftigen Universitäten ja zu vielen Themen. Eine wichtige Studie zum Thema Haushalt und Sex dürfte gerade Männer aufhorchen lassen. Die Analyse beschäftigte sich mit 600 Paaren, bei der im Endeffekt herauskam, dass Pärchen, welche sich den lästigen Haushalt gerecht aufteilen, mehr Sex und, um genauer zu sein, zweimal mehr Sex in der Woche erleben können, als in einer Beziehung, in der der Mann des Hauses immer noch der Meinung ist, Haushalt wäre Frauensache. Dabei kann es so leicht und auch zeitsparend sein, den Haushalt zu teilen, um danach die Zeit mit der schönsten Nebensache der Welt zu genießen. Aber es ist auch Vorsicht geboten, Männer, die glauben nahezu alles im Haushalt erledigen zu müssen, wirken auf beinahe alle Weiblichkeiten eher unattraktiv und wenig sexy. Also immer schön fifty-fifty.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.