running pussy header
Lust auf Sexkontakte?

Der blonde Pornostar und Charlie Sheen

So ändern sich die Zeiten, gab Charlie Sheen noch vor kurzen zu sexsüchtig zu sein, so war er nun wohl mit einer seiner Sex-Göttinnen etwas überfordert. Gemeint ist seine Gespielin Bree Olsen die wollte wohl dann doch zu viel Sex, denn unter 19-mal am Tag ging gar nichts.

Der blonde Pornostar und Charlie Sheen


Noch vor Kurzen schwärmte der blonde Pornostar in einem Interview, das sie dem Playboy gab, nur so von Charlie Sheen und berichtete das er einfach unbeschreiblich gut im Bett wäre. Doch in einem erneuten Interview, was nun in der Sun veröffentlicht wurde, ist von diesem Geschwärme nichts mehr zu hören und es klingt auch kein bischen Harmonie mehr heraus.
Hier erzählt sie, dass Charlie höchstens zweimal am Tag nach Sex war, ihr das aber nicht genügte, da ihr Liebesdurst nicht zu stillen sei. Und dann musste sie auch noch den Mann mit einer anderen Frau teilen. Denn Charlie hat noch eine weitere Göttin in der ebenfalls 24-jährigen Natalie Kenly die ebenfalls in Los Angeles lebt. Weiter erzählt Bree, dass er es versucht hat, es für sie aber hart war. Denn sie hatten nur noch einmal am Tag Sex, wo sie doch gern mindestens 19-mal gehabt hätte.

Als Grund für die Trennung gab sie an, dass Natalie mehr Aufmerksamkeit von ihm haben wollte, die er ihr auch schenkte. Oft wollte er einmal Sie und einmal Natalie, doch es kam auch vor das er sie Natalie vorzog und sie zweimal wollte und das ärgerte dann wieder Natalie, wenn sie dahinter kam.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.