running pussy header
Lust auf Sexkontakte?

Ngoc Quyen sorgte für einen handfesten Skandal in Vietnam

Das vietnamesische Model Ngoc Quyen hat in ihrem Heimatland Vietnam für einen Riesenskandal gesorgt.
Wie es dazu kam? Sie hat sich im Wald, an einem Fluss irgendwo in Vietnam nackt geräkelt und sich so fotografieren lassen. Diese Bilder stellte sie nun ins Internet und beschriftete sie mit dem Titel „Hüte die Umwelt wie Deinen Körper“.

Ngoc Quyen sorgte für einen handfesten Skandal in Vietnam


Diese Bilder die auf Facebook und anderen Internetplattformen zu sehen sind und sich in Windeseile verbreiteten, haben neben einem handfesten Skandal auch für eine derbe Debatte über die traditionellen Werte des kommunistischen Landes gesorgt.
Von vielen Menschen wird das Model kritisiert dass sie das Nackt sein für andere Zwecke benutzt. Aber wie Ngoc Quyen sagt, habe sie die Bilder ohne Hintergedanken und aus eigener Initiative veröffentlicht.

Das man Nacktbilder in der vietnamesischen Kultur nicht akzeptiert wurde jetzt auf einer bekannten Webseite von einem Vietnamesen Namens Huyen Trang kommentiert, indem er sagt das sie nicht die Umwelt schützt sondern sie eher verschmutzt.
Auf einer anderen Webseite heißt es hierzu, was sollen nur Ngoc Quyen Eltern denken, wenn sie welche hat. Weiter schreibt der Kommentator, dass er sich dafür schämen würde.
Vietnam ist ein Land welches von einer patriarchalischen Kultur geprägt wird und so werden Darstellungen von Nacktbildern immer ein heikles Thema bleiben, denn sie vertreten die Meinung das der Körper einer Frau nicht unbekleidet in der Öffentlichkeit gezeigt werden darf.
Selbst Fotos von Frauenkörpern welche seit Jahrzehnten von dem Fotografen Thai Phien halb entblößt in der Landschaft fotografiert werden, sind in Vietnam schon lange umstritten und galten lange Zeit als Pornografie.
Obwohl sich die Öffentlichkeit jetzt schon manches mal mit der Aktfotografie arrangiert ist die Kulturpolitik des Landes noch sehr konservativ und versucht mit allen Mitteln das Thema Nacktheit zu vermeiden.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.